http://gruenes-meissen.de/wp-admin/post.php?post=731&action=edit

Samstag, den 12. Juni konnte nach langem Warten nun endlich wieder ein Kurs live auf dem Gelände stattfinden.

Obwohl schon Anfang Mai geplant, fand auch zu diesem Termin reger Zulauf statt und die Tips und Handlungsempfehlungen des Sensenmeisters konnten von alt und jung so gut umgesetzt werden nach einer langen Lehr- und Übungsphase zum Dängeln und Wätzen, dass ein guter Teil einer unserer Wiesen im Meißener Hahnemannzentrum nun wieder neu beginnen darf zu wachsen….

Und am Ende kamen auch wieder die eigentlich versteckten Wiesenbewohner zum Vorschein und wurden vor allem von den jungen Gästen faszinierend beobachtet und untersucht.

Wir danken an dieser Stelle dem langjährigen Referenten Ulrich Ruppelt, wie er mit viel Herzblut und Geduld es immer wieder schafft die vielen Interessierten mit Freude davon zu begeistern, dass alte Handwerk neu für sich zu entdecken!